Pflegeversicherung

Wer den Alltag wegen Krankheit oder Behinderung nicht alleine bewältigen kann, ist auf Hilfe angewiesen und damit pflegebedürftig. Eine private Pflegeversicherung erbringt Geld- oder Sachleistungen, um die erforderliche Pflege zu gewährleisten.

Pflegeversicherung

Mit 25 oder auch mit 40 liegt der Gedanke fern, dass man irgendwann bei den alltäglichsten Dingen des Lebens auf fremde Hilfe angewiesen sein könnte. Und doch ist es gar nicht so unwahrscheinlich. Die Lebenserwartung steigt, und damit auch das Risiko, irgendwann zum Pflegefall zu werden. Ein heute 25-Jähriger wird durchschnittlich 90,2 Jahre alt. Allein aus der gesetzlichen Rente und den Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung lassen sich die hohen Pflegekosten schon heute nicht mehr finanzieren.

 

Wer pflegebedürftig wird, muss hohe Kosten zu einem großen Teil aus der eigenen Tasche finanzieren – jeder, der schon einmal im Familien- oder Bekanntenkreis mit einem Pflegefall konfrontiert war, kann das sicherlich bestätigen.

Im Falle einer stationären Unterbringung leistet die gesetzliche Pflegeversicherung beispielsweise bei Pflegegrad II gerade einmal 770 Euro im Monat – die Kosten eines stationären Pflegeplatzes liegen je nach Pflegegrad im Bereich von rund 2.000 Euro und 4.000 Euro monatlich.

Hier können Sie einsehen, wie hoch die Kosten des Pflegeheimes bei Ihnen vor Ort sind.

 

Achtung! „Kinder haften für Ihre Eltern“!

Bei Lücken in der Finanzierung des Pflegeplatzes beantragt i.d.R. das Pflegeheim staatliche Hilfe zur Pflege.

Die Behörden prüfen zunächst die Vermögensverhältnisse des zu Pflegenden. Dieser muss bis auf ein Schonvermögen von 5.000 Euro (Stand: 07/2017) sein gesamtes Geld für die Pflege ausgeben, bevor der Staat die Leistungen der Pflege finanziert bzw. in Vorleistung geht. Hierzu zählt auch der Verkauf der eigenen Immobilie und von sonstigem Eigentum und Besitz über 5.000 Euro.

Der Staat geht in Vorleistung, tritt dann aber die Familien, in erster Linie die Kinder des zu Pflegenden heran.

Kinder sind gegenüber ihren Eltern unterhaltspflichtig.

Wünschen Sie ein Angebot?

Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert bei uns. Deshalb ist es erforderlich, bevor Sie uns über dieses Formular Daten übermitteln, dass Sie bestätigen unsere Datenschutzhinweise (https://www.rb-versicherungsmakler.de/datenschutz/) sowie die dazugehörige Wiederrufsbelehrung gelesen und verstanden haben. Weiterhin bestätigen Sie, dass Sie mindestens 16 Jahre alt sind, oder das Einverständnis Ihrer Erziehungsberechtigten vorliegt.

Erstinformation gemäß § 11 VersVermV

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

R&B Versicherungsmakler
Inh. Manuel Röttger
Jacobsonstraße 24
38723 Seesen am Harz

Telefon: +49 (5381) 6975240
Telefax: +49 (5381) 6975249
E-Mail: info@rb-versicherungsmakler.de
Webseite: https://www.rb-versicherungsmakler.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-2JYA-SCVOU-55

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Braunschweig
Brabandtstraße 11
38100 Braunschweig

Telefon: 0531/47150
Telefax: 0531/4715299
E-Mail: info@braunschweig.ihk.de
Webseite: http://www.braunschweig.ihk.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de