KFZ Versicherung

Die KFZ-Haftpflicht ist Pflicht für jeden Fahrzeughalter. Sie sichert Schäden ab, die Sie an Dritten verursacht haben. Komfortabler ist die Teilkasko. Sie ersetzt zusätzlich bestimmte Schäden an Ihrem eigenen KFZ (z.B. Glasbruch). Absolut sicheren Rundum-Schutz bietet die Vollkaskoversicherung. Sinnvolle Ergänzungs- möglichkeiten bietet ein Schutzbrief, eine GAP Deckung oder auch eine Verkehrsrechtsschutz.

KFZ Versicherung

Haftpflichtversicherung

Das deutsche Pflichtversicherungsgesetz (PflVG), Gesetz über die Pflichtversicherung für Kraftfahrzeughalter,  regelt die Pflicht zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung für Halter von Kraftfahrzeugen, die auf öffentlichen Straßen und Plätzen geführt werden. Wer in Deutschland also ein Kraftfahrzeug außerhalb eines Privatgrundstückes nutzen möchte, muss dieses haftpflichtversichern. Damit der Fahrzeughalter dieser Pflicht nachkommen muss, kann ein Fahrzeug nur mittels einer eVb (elektronischen Versicherungsbestätigung, früher „Doppelkarte“ genannt) angemeldet werden.

Eine eVb zur Fahrzeuganmeldung erhalten Sie von uns. Bitte denken Sie möglichst rechtzeitig daran uns zu kontaktieren, bevor Sie die Anmeldung planen.

 

Teilkaskoversicherung

Die Teilkasko kommt für folgende Schäden am eigenen Fahrzeug auf:

  • Brand oder Explosion
  • Diebstahl oder Raub
  • Glasbruchschäden
  • Tierbisschäden
  • Wildunfälle
  • Unmittelbares Einwirken von Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung

 

Vollkaskoversicherung

Die Vollkaskoversicherung bietet den „rund um“ Versicherungsschutz für Ihr Fahrzeug. Sie leistet bei:

  • Schäden verursacht durch Vandalismus (mutwillige Beschädigung durch Dritte)
  • Selbstverschuldeten Unfallschäden am eigenen Fahrzeug

 

Schutzbrief

Sind Sie Mitglied eines Automobilclubs? Ein Schutzbrief erbringt ähnliche Leistungen – meist nur deutlich günstiger.
Die Leistungen sind bei den Anbietern im Wesentlichen gleich, variieren aber stark im Detail.

  • Pannenhilfe: Wiederherstellung der Fahrbereitschaft des versicherten Fahrzeuges am Pannen- oder Unfallort.
  • Abschleppen / ggf. Bergen des ausgefallenen Fahrzeuges
  • Weiter- / Rückfahrt: Mietwagen oder Weiterfahrt mir Buß, Bahn oder Taxi.

 

Rabattschutz

Ein Hauptmerkmal zur Berechnung Ihres Beitrages in der KFZ Versicherung ist die Anzahl der schadenfreien Jahre (SF Klassen). Nach einem Haftpflicht- oder Vollkaskoschaden werden Sie im darauf folgenden Versicherungsjahr gem. der Rückstufungstabelle Ihres Versicherers zurückgestuft. Haben Sie einen Rabattschutz, oder auch Rabattretter genannt, mit Ihrem Versicherer vereinbart, werden sie trotz eines Versicherungsschadens im Folgejahr nicht zurückgestuft.

 

GAP-Deckung

Eine GAP-Deckung schließt bei einem Totalschaden (auch Diebstahlschaden) eines geleasten oder kreditfinanzierten Fahrzeuges die Lücke zwischen dem Wiederbeschaffungswert, den die Kaskoversicherung bezahlt, und dem Restwert, der für das geleaste oder kreditfinanzierte Fahrzeug noch an die Bank zu zahlen ist.

Ein Zahlenbeispiel:
Restwert: 30.000 Euro
Wiederbeschaffungswert: 25.500 Euro
Lücke (GAP-Deckung): 4.500 Euro

Wir empfehlen die GAP Deckung in jedem Fall für geleaste oder kreditfinanzierte Fahrzeuge zu vereinbaren!

 

Fahrerschutz

Der Fahrerschutz versteht sich auch als die „Vollkaskoversicherung für Sie als Fahrer“ eines Fahrzeuges. Bei einem selbst- oder mitverschuldeten Unfall haben alle Insassen Ihres Fahrzeuges Anspruch auf Entschädigung aus der KFZ Haftpflichtversicherung. Sie als Fahrer hingegen können keine Ansprüche gegen Ihre eigene KFZ Haftpflichtversicherung geltend machen und sind damit selbst nicht abgesichert.

Der Fahrerschutz  kommt für den tatsächlichen Personenschaden des (berechtigten) Fahrers auf und übernimmt die dadurch entstehenden Folgekosten nach einem selbst- oder mitverschuldeten Verkehrsunfall mit und ohne Fremdbeteiligung. Sie leistet immer dann, wenn kein anderer dafür aufkommt. Also auch, wenn der Unfallverursacher unbekannt oder mittellos ist. Bei besonders schwerwiegenden Verletzungen zahlt sie zudem ein Schmerzensgeld.

Hervorzuheben ist die deutlich höhere Leistung im Vergleich zu einer normalen Unfallversicherung.

Beispiele für mögliche Kostenübernahmen durch einen Fahrerschutz:

  • Verdienstausfall
  • Haushaltshilfe
  • Hilfedienste (Kontakte zu Rehabilitationsberatern, Behindertentransporten, Selbsthilfegruppen, Gartenhelfern, etc.)
  • behindertengerechte Umbaumaßnahmen (z. B. von Haus-, Wohnung und Fahrzeug)
  • Hinterbliebenenrente (z. B. Witwen- oder Waisenrente)
  • Schmerzensgeld

 

→ Eine Versicherung ist nur dann gut…

…wenn sie zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt!

Gern erstellen wir Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot.

Kontaktieren Sie uns am besten gleich!

 

→ Online Service

Unsere Vergleichsrechner stehen Ihnen jederzeit hier zur Verfügung:

→ Hier geht es zu unserem Vergleichsrechner für KFZ Versicherungen (hier klicken)

→ Jetzt Versicherungskennzeichen für ein Moped, einen Roller oder einen Krankenfahrstuhl bestellen (hier klicken)

Wünschen Sie ein Angebot?

Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert bei uns. Deshalb ist es erforderlich, bevor Sie uns über dieses Formular Daten übermitteln, dass Sie bestätigen unsere Datenschutzhinweise (https://www.rb-versicherungsmakler.de/datenschutz/) sowie die dazugehörige Wiederrufsbelehrung gelesen und verstanden haben. Weiterhin bestätigen Sie, dass Sie mindestens 16 Jahre alt sind, oder das Einverständnis Ihrer Erziehungsberechtigten vorliegt.

Erstinformation gemäß § 11 VersVermV

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

R&B Versicherungsmakler
Inh. Manuel Röttger
Jacobsonstraße 24
38723 Seesen am Harz

Telefon: +49 (5381) 6975240
Telefax: +49 (5381) 6975249
E-Mail: info@rb-versicherungsmakler.de
Webseite: https://www.rb-versicherungsmakler.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-2JYA-SCVOU-55

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Braunschweig
Brabandtstraße 11
38100 Braunschweig

Telefon: 0531/47150
Telefax: 0531/4715299
E-Mail: info@braunschweig.ihk.de
Webseite: https://www.braunschweig.ihk.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de